SharePointCommunity
Die deutschsprachige Community für SharePoint, Office 365 und mit Azure

Workflow bricht ab - Grenze für Prüfer?

bewertet von 0 Usern
Beantwortet Dieser Beitrag hat 1 Geprüfte Antwort | 6 Antworten | 2 Followers

Top-150-Beitragsschreiber
Weiblich
99 Beiträge
Summerle00 erstellt in 21 Nov 2017 11:46

Hallo allerseits,

ich habe hier mehrere Fälle, wo ein Workflow immer wieder abbricht. Insgesamt sollen 5 Personen Aufgaben und 11 eine Infomail zugeordnet/gesendet werden., aber der WF bricht mit folgender Meldung ab.

RequestorId: 3f2d5ff8-a7e6-954d-0000-000000000000. Details: An unhandled exception occurred during the execution of the workflow instance. Exception details: System.ApplicationException: HTTP 500 {"Transfer-Encoding":["chunked"],"X-SharePointHealthScore":["0"],"SPClientServiceRequestDuration":["20"],"SPRequestGuid":["3f2d5ff8-a7e6-954d-b1b0-c6901facf5b5"],"request-id":["3f2d5ff8-a7e6-954d-b1b0-c6901facf5b5"],"X-FRAME-OPTIONS":["SAMEORIGIN"],"MicrosoftSharePointTeamServices":["15.0.0.4675"],"X-Content-Type-Options":["nosniff"],"X-MS-InvokeApp":["1; RequireReadOnly"],"Cache-Control":["max-age=0, private"],"Date":["Tue, 21 Nov 2017 10:38:27 GMT"],"Server":["Microsoft-IIS\/8.0"],"X-AspNet-Version":["4.0.30319"],"X-Powered-By":["ASP.NET"]} at Microsoft.Activities.Hosting.Runtime.Subroutine.SubroutineChild.Execute(CodeActivityContext context) at System.Activities.CodeActivity.InternalExecute(ActivityInstance instance, ActivityExecutor executor, BookmarkManager bookmarkManager) at System.Activities.Runtime.ActivityExecutor.ExecuteActivityWorkItem.ExecuteBody(ActivityExecutor executor, BookmarkManager bookmarkManager, Location resultLocation)

 

Wenn ich Workflows erstelle und einzelne der Personen oder ein paar von denen (ich habe mehre Kombinationen durchprobiert) angebe läuft der WF erfolgreich. Sobald ich wieder alle einfüge kommt wieder die Exception. Ich habe allen Personen Workflow Rechte gegeben und auch die Sync laufen lassen.

Gibt es vielleicht eine Grenze wie viele Personen Aufgaben zugewiesen werden können? Ich habe keine Idee warum es für einige klappt und für alle Personen nicht.

Hat jemand bitte eine Idee? 

Beantwortet Geprüfte Antwort

Top-25-Beitragsschreiber
364 Beiträge

Das Problem hat nichts mit der Anzahl der User für die Aufgaben zu tun, sondern mit dem Logging. Du Versuchst etwas in die Workflow History List zu schreiben, was für diese aber zu groß ist, da das Zielfeld ein normales Textfeld mit 256 Zeichen ist. Und 11 Benutzer in einem String sind definitiv größer. Lass dir den Wert den du Loggen wilst zbsp. mal als E-Mail zukommen und nimm es aus dem Logging raus oder Splitte den Wert auf in mehre und log diese einzeln. Das scheint ein Fehler im 2013er Workflow zu sein. Es gibt in der Liste auch ein Mehrzeiliges Feld, welches aber offensichtlich nicht genutzt wird.

Alle Antworten

Top-150-Beitragsschreiber
Weiblich
99 Beiträge

Nachtrag: Ich habe noch einige Ausgaben eingebaut und der WF bricht scheinbar ab, wenn man zu viele Personen aufgelistet sind. Der WF bricht schon bei der Ausgabe ab, wo die 11 Namen angezeigt werden sollen und kommt gar nicht erst dazu die Aufgabe zu versenden. Kann man das irgendwo einstellen wie viele Personen man eintragen kann?

Top-10-Beitragsschreiber
Männlich
18.371 Beiträge

Das ist ein 2013er-Workflow, oder? Die Fehlermeldung deutet eher auf ganz allgemeine Infrastrukturprobleme hin, d.h. es kommt zu Verbindungsfehlern zwischen SharePoint und dem Workflowserver. Das sollte eigentlich gar nichts mit der Anzahl Personen zu tun haben - außer daß durch mehr Personen natürlich die Nachrichtengrößen steigen. Wie ist den die Infrastruktur aufgebaut? Gibt es zwischen SharePoint und Workflow irgendwelche Gateways/Proxies/Switches, die für die Probleme verantwortlich sein könnten?

Viele Grüße
Andi
af @ evocom de
Blog
Top-25-Beitragsschreiber
364 Beiträge

Das Problem hat nichts mit der Anzahl der User für die Aufgaben zu tun, sondern mit dem Logging. Du Versuchst etwas in die Workflow History List zu schreiben, was für diese aber zu groß ist, da das Zielfeld ein normales Textfeld mit 256 Zeichen ist. Und 11 Benutzer in einem String sind definitiv größer. Lass dir den Wert den du Loggen wilst zbsp. mal als E-Mail zukommen und nimm es aus dem Logging raus oder Splitte den Wert auf in mehre und log diese einzeln. Das scheint ein Fehler im 2013er Workflow zu sein. Es gibt in der Liste auch ein Mehrzeiliges Feld, welches aber offensichtlich nicht genutzt wird.

Top-10-Beitragsschreiber
Männlich
18.371 Beiträge

@Derby: ist das echt so? Muß ich mal testen, wenn ich Zeit finde. Beim 2010er konnte man problemlos auch längere Texte loggen lassen und sie wurden dann einfach abgeschnitten.

Viele Grüße
Andi
af @ evocom de
Blog
Top-25-Beitragsschreiber
364 Beiträge

Jo leider, bin da schon Echt auf die Nase gefallen und hab den Fehler gesucht, bis ich wieder draufkam das ein geloggter Wert zu lang ist. Und die Fehlermeldung ist ja auch MS-Typisch vollkommen nichtssagend.

Top-150-Beitragsschreiber
Weiblich
99 Beiträge

Das war der Fehler.

Alle 11 Prüfer werden in die Eigenschaften der Dokumentenmappe geschrieben, damit, falls der WF mal abbricht, man noch weiß, wer der Prüfer war. Die Ausgaben im Verlauf waren nur zum Debuggen, die habe ich wieder raus genommen. Seitdem ich das Format der Namen auf Kürzel geändert habe, passen nun auch wieder mehr Namen ohne, dass der WF abbricht.

Dann muss ich wohl im Formular mehrere Prüfer-Felder eintragen mit dem Verweis, dass jeweils nur 5 Prüfer pro Feld eingetragen werden dürfen.

Vielen Dank für die schnelle Hilfe!

Seite 1 von 1 (7 Elemente) | RSS