SharePointCommunity
Die deutschsprachige Community für SharePoint 2016, 2013 und Office 365

Idee um Resturlaub zu berechnen

bewertet von 0 Usern
Dieser Beitrag hat 2 Antworten | 3 Followers

Top-500-Beitragsschreiber
Beiträge 28
Ekime89 erstellt: 15 Mai 2017 10:51

Servus,

ich habe einen funktionierenden Urlaubsantrag-Workflow in SharePoint erstellt. Im Antragsformular gibt es die Felder TITEL, ANFANG, ENDE, URLAUBSTAGE (BEANTRAGT) und RESTURLAUB.

Gibt es eine einfache MÖglichkeit das Feld Resturlaubstage automatisch berechnen zu lassen? Nehmen wir einfach mal an, dass alle Mitarbeiter 30 Tage Urlaub im Jahr haben.


Vielen Dank.

 

 

Top-10-Beitragsschreiber
Männlich
Beiträge 515

Du kannst im Workflow Werte berechnen lassen. Dafür brauchst du erst einmal eine Workflow-Variable, in die dann der Wert zur Laufzeit reingeschrieben werden kann. Nach der Berechnen aktualisierst du das Element.

Es wird jedoch umso komplexer, je mehr mit dem Workflow abgedeckt werden soll: Jahreswechsel mit Übertrag aus dem Vorjahr, unterjährige Kündigung/Neueinstellung, etc.

Ich bin wieder (sporadisch) hier!

Top-50-Beitragsschreiber
Männlich
Beiträge 291

Wie bereits angemerkt ist das Thema Urlaub immer sehr komplex (auch wenn es erstmal einfach klingt).

Die ganzen Sonderfälle machen hier das *** fett (z.B. Stornierung von Urlaub, Sonderurlaub, Übertrag, etc. etc. etc.).

 

Ich hatte das mal so gelöst:

  • eine Liste mit Mitarbeiternamen + Grundurlaub + möglicher Jahresurlaub (inkl. Übertrag) + aktuell genommenen Urlaub
    • hier hat jeder Eintrag einzelne Berechtigungen nur für den jeweiligen Nutzer + HR
    • dies bildet die Grundlage für weitere Berechnungen
    • am Jahresende wurden die übrigen Urlaubstage auf die neuen Gesamturlaubstage fürs kommende Jahr drauf gerechnet
  • Eine Liste für die Anträge
    • Start + Enddatum (mit automatischer Berechnung der Netto-Urlaubstage über einen Excel-WebService inkl. regionaler Feiertage --> das war schon kompliziert :) )
    • Schönes InfoPath-Formular :) (auch wenn das jetzt "tot" ist )
    • Feld für die Netto-Urlaubstage nach Berechnung
    • Status der Genehmigung
  • Ein Workflow auf diese Antrags-Liste
    • Durchführung der Genehmigung
    • Eintragung / Update der Netto-Urlaubstage in die Urlaubsliste
    • Bei Stonierung entsprechend keine Eintragung bzw. nachträglich ABzug falls schon genehmigt war

Das kann man noch beliebig ausbauen das ganze Thema...

Hoffe du findest einen für euch passenden Ansatz :)

SharePoint Enthusiast

Ich helfe gern, wenn es mein Zeit zu lässt :)
Gern auch per direkter Anfrage auf XING

Seite 1 von 1 (3 Elemente) | RSS